Scham - Hüterin der Würde

Impulsvortrag

 

 

Scham ist eine tabuisierte Emotion … Zwar kennen wir sie alle, jedoch verbinden wir meist nur die schmerzliche und vernichtende Empfindung mit ihr. Mittels ihr wurden und werden Menschen in Kirche und Gesellschaft gefügig gemacht. Vermutlich tut sie auch deshalb so weh ...

 

 

Kaum jemand weiß, dass Solidarität, Integrität oder Zusammengehörigkeit ebenfalls Absichten der Scham sind. Und sie sind in unserem Zusammenleben sehr wertvoll! Und: sie meldet sich, wenn unsere Würde oder die Würde anderer Menschen auf dem Spiel steht!

 

Über diese positiven Absichten werden wir etwas genauer auf die Scham hinschauen, um uns über ihre Wirkungs- und Erscheinungsweisen bewusster zu werden. Denn nur dann hat sich nicht mehr die Macht über uns und wir können besser mit ihr umgehen. Wir sind ihr nicht mehr so sehr ausgeliefert – und das kann ein großer Schritt sein, um mehr und mehr in unserer Würde zu leben.

 

 

Dieser Online-Impulsvortrag will zu einem Gedankenaustausch und Nachdenken anregen und Ermutigung geben!

 

 

 

 

Wann: Mittwoch, 12. Jänner 2022   19.30 bis ca. 21.00 Uhr

 

 

Ausgleich: € 5 bis € 10,-

 

 

Ort: Online - vor Ihrem PC oder Tablett

 

Anmeldung per Mail an veronika.santer@gmx.at

(unmittelbar vor dem Termin bekommen Sie den Zugang per Mail zugesandt)